Dawn Ray’d
Ebrietas, Zürich

Achtung! Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus sind viele öffentliche Anlässe abgesagt worden. Bitte kontaktiere den Veranstalter um zu erfahren, ob dieses Konzert stattfindet.

Apr

14

Dienstag


Stil
Black Metal · Crust Punk

Datum
Dienstag, 14. April 2020
Location
Ebrietas · Zähringerstrasse 39 · 8001 Zürich

Einlass · Beginn
19:30 · 20:00
Veranstalter
KrachKarussell Shows

Fehler gefunden? Konzert editieren!
Abgesagt oder verschoben? Melden!

Weitere Infos

???????? ????? ???????:

Sie beweisen eindrucksvoll, wie unglaublich facettenreich und erfrischend die Schatten des Black Metal`s sein können und vereinen für einmal Hardcore-Punks wie Liebhaber von düsterstem Black Metal, um sich vor der Bühne die Hand zu reichen und hochwertige Bands zu feiern: Wir freuen uns ausserordentlich auf die schwarzen Perlen um ANCST und DEPRAVATION sowie DAWN RAY`D im Keller des Vertrauens.

-- -- --
Datum: 14. April 2020
Timetable: 19.30 Doors, 20.00 – 23-00 Shows
Tickets: https://www.ticketfrog.ch/OmbraObscura
-- -- --

DAWN RAY'D
Anarcho Black Metal / NeoCrust │ ENG
https://dawnrayd.bandcamp.com/

Da glühen die Herzen für Liebhaber von anmutigen Streicher gepaartem Krach: Wir freuen uns riesig, dass DAWN RAY'D das ohnehin schon knackige Line Up ergänzen.
In den letzten Jahren hat sich eine neue Generation britischer Bands hervorgetan, die traditionelles Liedgut mit melodischem Black Metal der skandinavischen Schule verknüpfen. So auch DAWN RAY’D. Der Sound der Liverpooler Anarcho-BM’ler ist stark von Sänger Simon’s zauberhaft melancholischen Violinen-Parts geprägt, welche sich sowohl filigran mit jagend schnellen Rasereien der Band verweben, als auch Selbige in zerbrechlich weiche Fragmente zerfallen lassen. Das spürbare musikalische Kanalisieren der Wut über systemische Ungleichheit und Unterdrückung, des dringlichen Verlangens zu Handeln und der damit einhergehenden Resignation macht den Sound des Trios absolut einzigartig. V o r f r e u d e.

-- -- --

ANCST
Blackened Crust│ DE
https://angstnoise.bandcamp.com

Sie sind längst keine Fremden mehr in der Schweiz - Viel mehr noch sind sie gerngesehene Gäste sowohl bei Hardcore-Maniacs wie auch beim Liebhaber des Black Metal`s mit einem gewagten Blick jenseits des Tellerrandes: ANCST.
Seit ihrer Gründung im Jahre 2011 haben ANCST die neue Welle des krustig-gespickten Black Metal in die europäische Extreme-Metal/DIY Underground-Szene gebracht. Sie kombinieren heftigen melodischen Black Metal mit giftiger Crust-Schlagseite und bringen so sozial-politisch-kritische Themen angemessen wütend auf den Punkt.
ANCST haben das Label DIY (do it yourself) von Tag #1 an wörtlich genommen: Sie haben nicht nur all ihre Songs selbst geschrieben, sondern auch selbst aufgenommen, abgemischt, gemastered und sie über ihre eigenen Labels veröffentlicht, haben sich selbst um die PR gekümmert und ihre eigene Booking-Agentur gegründet. Mit jeweils 50 Shows im Jahr und 20 veröffentlichten Alben stellen ANCST ihre harte Arbeit eindrucksvoll unter Beweis.

-- -- --

DEPRAVATION
Black Metal, Crust │ DE
https://depravation.bandcamp.com

Seit ihrer Gründung Ende 2011 haben DEPRAVATION mehr als 300 Konzerte in ganz Europa gespielt - und dabei sowohl die musikalischen Bedürfnisse von Metalheads als auch die des Hardcore-Punk-Publikums erfüllt.
Ihr unermüdlicher DIY-Geist hilft der Band, ihre Musik über Genregrenzen hinweg zu verbreiten:
Während die Wurzeln der hessischen Band mit Crust, Sludge und Hardcore sprossen, präsentiert sich mit «ODOR MORTIS» mit Geburtststunde 3.4.20 eine Band, deren Horizont sich inzwischen weiter in Richtung Death- und Black Metal verlagert hat. DEPRAVATION`s zweites Album klingt unvergleichlich aggressiver und heftiger als des Debüts und den Splits mit Ancst und Slowly we rot.
Ungestüme, ungefilterte Gefühle und plötzliche Brutalität. Aber DEPRAVATION ballern und shreddern nicht nur: Genauso viel Wert wird auf markante Grooves, unheimliche Melodien gelegt und hie und da von einem Hauch von Atmosphäre touchiert.
Wir freuen uns sehr, diese vielschichtig düstere Offenbarung in Zürich präsentieren zu dürfen.