Omnium Gatherum
Z7 Konzertfabrik, Pratteln

Okt

15

Dienstag


Stil
Melodic Death Metal · Death Metal

Datum
Dienstag, 15. Oktober 2019
Location
Z7 Konzertfabrik Kraftwerkstrasse 7 4133 Pratteln

Einlass · Beginn
18:30 · 19:30
Veranstalter
unbekannt

Weitere Infos

Seit dem Release ihrer EP „Steal The Light“ im Jahr 2002 bieten Omnium Gatherum finnische Kälte im progressiven Todesblei-Gewand auf höchstem Niveau. Zu den herausstechenden Qualitäten der Band zählen packende Melodien, verwegene Death Metal Brutalität und originelle, ideenreiche Progressive-Passagen. Im Oktober kommt das Quintett auf seiner „The Burning Cold Continues...“-Tour nach Pratteln. Im Vorprogramm heizen die schwedischen Kollegen von In Mourning und die Dänen Heidra die Stimmung an. Dieser skandinavische Abend ist ein Muss für jeden Fan von dunklen und aggressiven Klangwelten.

Beim Songwriting für ihr achtes Album „The Burning Cold“ (2018) haben sich die Finnen Omnium Gatherum wohl ausgiebig mit den Meisterwerken des Melodic Death Metal auseinandergesetzt. Die elf Songs mit einer Spielzeit von etwas über einer Dreiviertelstunde hören sich beinahe wie ein Tribut an die glorreiche Pionierzeit der Göteborger Schule an. Entsprechend kurzweilig fällt die Scheibe aus.Mit „The Burning Cold” liefern die Finnen ihr bisher stärkstes Album, was sie mit Songs wie dem fulminanten Opener „The Burning”, dem tiefgründigen und dramatischen „Refining Fire”, dem progressiven Death-Metal-Kracher „Over The Battlefield” oder dem ergreifenden Schluss-Track „Cold” auf beeindruckende Weise beweisen. Produziert von Teemu Aalto und gemixt/gemastert von keinem Geringeren als Dan Swanö, werden die Songs perfekt in Szene gesetzt.

„Ein durchweg starkes Album ohne schwache Momente, das Omnium Gatherum in Zukunft hoffentlich noch mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen wird“, schreibt der Metal Hammer. „Ein bei weitem überdurchschnittlicher Todes-Melodienrundling, den sich der geneigte Fan taub ins Regal stellen darf“, urteilt Stark!Strom.Für den Genre-Fan ist „The Burning Cold” auf jeden Fall absolutes Pflichtprogramm. Omnium Gatherum sind wieder voll auf Kurs und bereichern die Szene einmal mehr mit ihrer eigenständigen Suomi-Melodeath-Melange. Wenn das finnische Kraftwerk neue und alte Songs auf der Bühne des Z7 präsentiert, darf sich das kein Fan entgehen lassen, denn die Spielfreude und die positive Ausstrahlung dieser Herren ist schlicht und einfach ansteckend.